Link verschicken   Drucken
 

Trauerfall

In den schwersten Stunden im Leben, wenn man Abschied von einem nahen Angehörigen nehmen muss, tut eine seelsorgerliche Begleitung gut, um Trost zu bekommen. Die Pastorin ist gerne bereit, Beistand zu geben und auch sterbende Menschen zu begleiten. Wenn ein Mensch stirbt, stehen die Angehörigen nicht nur vor der schweren Aufgabe, Abschied zu nehmen. Sie müssen in kurzer Zeit viele Dinge entscheiden - und das in der Zeit, in der sie trauern.

 

Scheuen Sie sich daher nicht, sich vorher Gedanken zu machen und mit Ihren Angehörigen zu sprechen: Welches Bestattungsunternehmen soll beauftragt werden? Welche Form der Bestattung soll es sein? Im Falle eines Todes wird sich das beauftragte Bestattungsunternehmen mit der Pastorin in Verbindung setzen, wenn sie nicht vorher durch die Angehörigen benachrichtigt wurde.

 

In Absprache mit Ihnen werden die Pastorin und der Bestatter dann einen Termin für die Trauerfeier und die Beisetzung vereinbaren. Alle weiteren organisatorischen Fragen können Sie an das Bestattungsunternehmen abgeben.

 

Alle Friedhofsangelegenheiten können Sie in Schoningen mit unserer Mitarbeiterin im Pfarrbüro klären, da der Friedhof in kirchlicher Verwaltung ist. In den anderen Dörfern unseres Pfarrbezirks sind die Friedhöfe in städtischer Verwaltung. Bestatter und Bürgerbüro in Uslar geben Ihnen Auskunft.