Link verschicken   Drucken
 

Kirche Fürstenhagen

Vorschaubild

Küsterin Kempe, Birgit

Telefon (0 55 74) 12 62

Das Kirchengebäude gehört zu den sogenannten Wehrkirchen. Der steinerne Wehrturm – in der Mitte des Turmes ist noch eine Schießscharte zu sehen – hat wohl den Bewohnern Fürstenhagens als Schutzraum gedient. Vermutlich wurde der Turm im 12. Jh. errichtet. Wann der Umbau zu einer Kirche erfolgte, ist nicht bekannt. Die Ostwand wurde entfernt und durch einen Fachwerkanbau ersetzt. Ein Balken an der Westseite des Turmes enthält das Datum 13. September 1653. Anscheinend ist zu dieser Zeit der Umbau erfolgt. Vielleicht erhielt der Wehrturm zu dieser Zeit auch seine Turmspitze. Nach einem Dokument von 1851 im Knauf des Kirchturmes war der Turm 1774 repariert worden und bestand daher schon zu dieser Zeit.

 

Um 1960 wurden Renovierungsarbeiten in der Kirche vorgenommen, so wurde u. a. die Emporen zum großen Teil entfernt. Anfang 1980 wurden neue Fenster eingesetzt, so auch zwei Buntglasfenster. 2001 musste die Kirche für ein Jahr geschlossen werden, da die Dachkonstruktion nicht mehr tragfähig war.